Vorlesung der Biowissenschaftlich-medizinischen Klasse

Mit der Vorlesungsreihe möchten die Mitglieder der biowissenschaftlich-medizinischen Klasse der Akademie Schülerinnen und Schüler der Berliner Oberstufen für ihre Forschung begeistern.

Sie stellen aktuelle Themen und Entwicklungen beispielsweise aus dem Bereich der Gentechnologie in kurzen Vorträgen vor. Im Anschluss beantworten die Referentinnen und Referenten die Fragen der Schülerinnen und Schüler. In der Diskussion sollen auch gesellschaftliche und ethische Fragen thematisiert werden.


Vorlesung der Biowissenschaftlich-medizinischen Klasse 2021

ZUR SOZIALEN EVOLUTION VON PRIMATEN: EINBLICKE AUS DER PAVIANFORSCHUNG

Donnerstag, den 29. September 2021, 16.00 Uhr
Einstein-Saal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Vortrag
Julia Fischer
Abteilung Kognitive Ethologie, Deutsches Primatenzentrum und Abteilung für Primatenkognition,
Georg-August-Universität, Göttingen
Vizepräsidentin der BBAW

Moderation
Prof. Dr. Thomas Börner
Humboldt-Universität zu Berlin
Akademiemitglied

Die sozialen Systeme von Primaten sind bemerkenswert vielfältig und spielen daher eine zentrale Rolle für das Verständnis der sozialen Evolution. Obwohl die Gattung der Paviane in diesem Kontext immer eine große Bedeutung hatte, war über das westlichste Mitglied der Gattung, die Guineapaviane (Papio papio), nur wenig bekannt. Um diese Forschungslücke zu füllen, gründete unser Team die Feldstation Simenti im Niokolo Koba National Park in Senegal, wo wir freilebende Guineapaviane in einem Langzeitprojekt erforschen.
Ich werde zunächst die wichtigsten Ergebnisse des ersten Jahrzehnts der Forschung zusammenfassen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit anderen Pavianarten erläutern und die Ergebnisse in theoretische Überlegungen zur Evolution von Sozialsystemen einbetten. Im Anschluss werde ich Arbeiten zum Zusammenhang zwischen dem Sozialsystem, der Kommunikation und Intelligenz der Tiere vorstellen. Abschließend werde ich auf verschiedene Herausforderungen bei der Erforschung von Affen in freier Wildbahn zu sprechen kommen.

Veranstaltungsflyer (PDF)